Pflegetipps für Schnittblumen

Der perfekte Anschnitt

In einer Germeringer Facebook-Gruppe wurde vor ein paar Tagen die Frage nach einem empfehlenswerten Blumenladen gestellt, bei dem die Blumen länger als ein paar Tage halten würden. Auf den ersten Blick scheint die Frage legitim und normal – hier sucht vermutlich einfach jemand ein Blumengeschäft in Germering, um dort situativ Blumensträuße oder offene Schnittblumen einkaufen zu können, die lange gut aussehen.

Es folgen Kommentare von Gruppenmitgliedern, die ihren jeweiligen Lieblingsblumenladen empfehlen und ich freue mich riesig, dass mein Vundervoll einige Male mit lieben Worten erwähnt wird.

Soweit der erste Blick. Auf den zweiten Blick ist die Frage gar nicht so leicht zu beantworten. Denn der Blumenladen hat nur sehr begrenzte Möglichkeiten für die Haltbarkeit der Blumen zu sorgen. Das mag erstmal seltsam klingen, aber lasst mich gern versuchen für mehr Transparenz zu sorgen.

Hierzu gehen wir ein paar Schritte zurück und starten mit der Besorgung der Blumen für das Fachgeschäft in Germering. Der Blumenladen kauft Blumen im Großmarkt oder lässt sie sich direkt vom Händler liefern. Ich bestelle die Blumen am liebsten am Vorabend online und freue mich frühmorgens auf die immer gut gelaunten Blumenfahrer von Roelof´s, die unsere vundervollen Blumen, Eukalyptus und sogar Trockenblumen bringen.

Auf der Arbeitstheke im Blumengeschäft angekommen, werden die Schnittblumen vom Team des Fachgeschäfts professionell versorgt. Im Detail bedeutet das z. B. Stacheln entfernen, Stiele anschneiden und Blätter abzupfen. Nicht zu vergessen, zwischendurch kurz vor Freude aufschreien, wenn eine Blume so ganz besonders vundervoll ist. Fertig geputzte Schnittblumen und das Grün werden in passende, blitzsaubere Gefäße mit der richtigen Wassermenge eingestellt.

Das Germeringer Blumengeschäft achtet auf die perfekte Raumtemperatur für Schnittblumen. Es darf nicht zu warm und auch nicht zu kalt sein. Zugluft mögen die Blumen genauso wenig wir selbst.

Kaum stehen die Blumentische voll mit blumenbunt befüllten Vasen, pflückt die Floristin bzw. der Florist in Germering auch schon wieder etliche Blumen heraus, um einen Blumenstrauß zu binden. Den nämlich hat Herr Muster beim Blumenladen seines Vertrauens in Germering bestellt und möchte ihn in einer Stunde abholen. #callandcollect und so.

Der fertig gebundene Blumenstrauß steht nun in einer Vase auf dem Abholtisch und wartet auf Herrn Muster. Der Kunde erweist sich als typischer Blumenkäufer: Pünktlich erscheint er an der Abholtheke, zeigt sich begeistert von seinem Blumenstrauß, hat den vereinbarten Kaufpreis plus 2 Euro Trinkgeld plus einen flotten Spruch für das Blumenladenteam parat.

Ebenjenes verhält sich genauso typisch, beantwortet lachend den Scherz des Blumenkavalliers, verpackt den Blumenstrauß passend zur Witterung und legt ihn auf der Abholtheke ab. Wo er von Herrn Muster sogleich mit geübtem Griff aufgenommen und zum Abschied vorsichtig-schwungvoll geschwenkt wird. Ciao-Ciao und bis zum nächsten Mal dann, ihr Lieben!

Ab jetzt befindet sich der Blumenstrauß in der Obhut von Herrn Muster. Er trägt die Verantwortung für empfindliche und robustere Blüten, harte und weiche Stiele, dicke und dünne Zweige, fluffige und schwere Fruchtstände.

Doch weiß Herr Muster eigentlich, wie er den Blumenstrauß zu pflegen hat? Womöglich geht er davon aus, dass er ihn nun am besten erstmal bei Minus 10 Grad über Nacht im Garten deponiert, damit er schön frisch bleibt und seine Frau ihn noch nicht sieht, bevor sie ihn am nächsten Morgen dann auf dem geburtstaglichen Frühstückstisch präsentiert bekommt. Leider würde kaum ein Blumenstrauß solch eine Nacht schadlos überstehen, sondern erfrieren.

Oder Herr Muster hat mit seinem frisch erworbenen Blumenstrauß neun Stunden Fahrt im sehr mollig warm beheizten Auto vor sich und möchte seiner Mama dann eine blumige Freude bereiten. Auch diesen Transport würde der Blumenstrauß übelnehmen – zu warm, zu trocken.

Schnittblumen können einiges aushalten, brauchen dabei aber ganz dringend Hilfe in Form der perfekten Pflege und Versorgung. Hier erfahrt ihr die wichtigsten Infos zum Anschnitt der Blumen, der – zusammen mit ein paar anderen Voraussetzungen – entscheidend für die Haltbarkeit der Blumen ist.

Der richtige Anschnitt
Sehr wichtig für die Haltbarkeit der Blumen ist der perfekte Anschnitt. Wenn Du länger als 15 Minuten mit Deinen frischen Schnittblumen unterwegs bist, ist danach ein neuer Anschnitt der Blumenstiele notwendig. Schon nach dieser recht kurzen Zeit schließen sich die Membarane der Blumen und so wird die Flüssigkeitsversorgung unterbrochen. Die Blumen verdursten quasi und lassen traurig ihre Köpfe hängen.

Du fragst Dich, wie Du die Blumen richtig anschneiden kannst? Ganz einfach mit einem sehr scharfen kleinen Messer mit glatter Klinge. Die allermeisten haben solche kurzen Messer in der Küchenschublade als kleine Obstmesser.

Mein Praxis-Tipp: Wenn Du häufig Blumen kaufst, kannst Du eines dieser kleinen Obstmesser direkt in den Schrank zu den Blumenvasen legen als Blumenmesser.

Die Floristin bzw. der Florist hat die Stiele bereits angeschnitten und Du musst nur die Schnittstellen nachschneiden. Mit etwas Übung und Schwung gelingt Dir das, doch pass bitte trotzdem immer gut auf Deine Finger auf! Ich weiß von Freundinnen, dass sich viele nicht so recht trauen, die Blumen mit dem Messer anzuschneiden und stattdessen lieber zur Küchenschere greifen. Doch lass bitte die Küchenschere aus dem Spiel! Sie quetscht die Blumenstiele und nimmt ihnen so die Möglichkeit, Wasser aufzunehmen.

Harte Stiele, wie z. B. die von Rosen werden länglich und schräg angeschnitten.
Weiche Stiele, wie z. B. die von Germinis, Lilien und Tulpen werden gerade angeschnitten.

Vielen Blumenfreundinnen und -freunden gelingt das Anschneiden am besten, wenn sie die Blumen kopfüber halten und das Messer schwungvoll zu sich heranziehen. Lustig herum fliegende Blumenstiel-Abschnitte sind dabei übrigens keine Seltenheit. Ein prüfender Blick in Deine Kaffeetasse kann also nicht schaden, bevor Du weitertrinkst 🙂

Nachdem Du den perfekten Anschnitt jetzt drauf hast, bist Du bereit für die nächsten (einfacheren!) Schritte zu lange haltbaren Blumen. Im nächsten Blumenpflege-Tipp von Vundervoll dreht sich deshalb alles um das Thema Vase & Wasser.

Zum Shop